Grands-parents pour le climat / Klima-Grosseltern Schweiz Nous n’héritons pas la Terre de nos ancêtres, nous l’empruntons à nos enfants…

Kli-Gro D/CH – Rundmail November 19

13 November 2019

logo-mains-nb

Liebe Freundinnen und Freunde Nach den so erfreulich ausgefallenen eidgenössischen Parlamentswahlen gehen die Debatten und Vorstösse im Zusammenhang mit dem in Not geratenden Klima erst recht und mit neuem Elan weiter. Nach wie vor sind die, die  jünger sind als wir, aktiv und sie sind froh um unsere Unterstützung: Für den...

Newsletter No 39 : Packen wir den September gemeinsam an

14 September 2019

logo-mains-nb

Während langer Zeit haben Medien und Politik das Klima stiefmütterlich behandelt. Heute jedoch wird es zunehmend schwierig, einen Ueberblick über die Klima-Aktualitäten zu behalten : Die schiere Zahl von Infos, Ereignissen, Ueberraschungen, Unglücken, die uns täglich erreicht, macht uns sprachlos. In seinem Comuniqué hat der Bundesrat im August angekündigt, dass die Schweiz in Anbetracht der Klimakrise künftig die CO2-Neutralität ab dem Jahr 2050  anstrebt. Es geht also nicht mehr nur um eine Treibhausgasreduktion von 70-80%, wie im Abkommen von Paris 2015 vereinbart, sondern um neu 100%. Unter Keinen Umständen zu verpassen : 28.September 13:30h : Nationale Grossdemonstration « Klima des Wandels » in Bern ; wir Klima-Grosseltern treffen uns um 13 Uhr vor dem Nachtklub Kapitel, Bollwerk 41(gleich neben der Schützenmatte)  - Bitte beachten : Mitgebrachte Spruchbänder und Plakate sind sehr erwünscht und sollen Klima-Botschaften aussenden, Promotion von Organisationen bleibt lieber im Hintergrund

Info-FLASH:  Vorträge und intergenerationeller Round-Table. Dienstag 24 September 2019, 18h15 Universität Neuenburg

7 September 2019

les-yeux-mini

AGIR ENSEMBLE POUR LE CLIMAT Aus der Empörung Mut schöpfen   Vorträge und intergenerationeller Round-Table   Dienstag 24 September 2019, 18h15 Universität Neuenburg, Aula Jeunes-Rives Espace Tilo-Frey 1    Vorträge: «Une autre vie, une autre économie» («Anderes Leben, andere Oekonomie»); Ellen Hertz, Sozio-Anthropologin, UniNE; Philippe Thalmann, Oekonom, EPFL Round-Table: Robin Augsburger, ANES und Grève pour le climat; Yannic Bucher, Semaine de la Durabilité Suisse; Tristan Davila, permaculteur und Grève pour le climat; Jacques Dubochet, Nobelpreisträger Chemie 2017 und GPclimat; Cloé Dutoit, VEGA’Neuch und En Vert Et ContreTout; Nastasia Jeanneret, SDNE und AED; Diane Lou Pellaud Eastes, initiatrice de la Grève du silence; Martine Rebetez, Klimatologin, UniNE et GPclimat  

Newsletter No 38 : August-September

2 August 2019

logo-mains-nb

Mit Freude stellen wir fest, dass zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen für das Klima auf uns zukommen. Die Klimabewegung der Jungen hat ohne jeden Zweifel nicht nur die Debatte im Allgemeinen, sondern auch die Entwicklung unserer Bewegung beschleunigt. Demnächst werden sich neue Gruppierungen von Klima-Grosseltern in Lausanne und Freiburg bilden, und mit der Gruppe «Interregio Deutschschweiz» und ihren lokalen Ablegern in Luzern/Zentralschweiz, Bern, Baselland und Solothurn ist der Verein mittlerweilen gesamtschweizerisch geworden.

Info-FLASH: Juli 2109, auf zu Ihrer Agenda!

16 Juli 2019

logo-mains-nb

Wir alle haben das Bedürfnis, an die frische Luft zukommen, eine Pause einzulegen und den Sommer mit unseren Kindern und Kindeskindern zu verbringen! Bevor es so weit ist, nehmen Sie doch bitte Ihre Agenda zur Hand und notieren Sie die Daten, die für unsere Sache wichtig sind: 24.September: Veranstaltung von Grands-parents pour le climat / Klima-Grosseltern in Zusammenarbeit mit der Universität Neuenburg: Agir ensemble pour le climat Une autre vie, une autre économie – De l’indignation à l’audace Mit den Proff.Ellen Hertz (UNINE) und Philippe Thalmann (ETH Lausanne) und einem Round Table unter Teilnahme von Martine Rebetez, Jacques Dubochet und 6 jungen Klimaaktivistinnen und -aktivisten.

Newsletter No 37 : Mai-Streik, Divest, Gletscherinitiative, Festival des 5 continents

4 Juni 2019

logo-mains-nb

Der Mai-Streik, Unterstützung und Folgen Aufruf Divest-cepv.ch: aus den Fossilen divestieren; Baissons-les-gaz und Konzernverantwortungsinitiative – hier lohnt sich unser Einsatz! Alle ans Festival des 5 continents: Nachhaltigkeit neu erfunden...kein Abfall mehr in Martigny! Gletscherinitiative: mehr als 100 000 Unterschriften müssen gesammelt werden, nur Mut! Warten auf die Wahlen im Oktober...

Info-FLASH: 1. Bericht zur GV & Film „L'appel du glacier“ (Der Ruf des Gletschers)

16 April 2019

logo-mains-nb

Der St-Laurent Saal war voll am Tag unserer Generalversammlung. Insgesamt 80 Personen waren anwesend. Am Vormittag hatten schon 60 Personen an der GV teilgenommen. Die Präsentationen zeigten eine klare Zunahme der Aktivitäten, der Mitgliederzahl, der Kontakte mit Behörden und Vereinen und sogar der Finanzen…. Der Vorstand wurde wiedergewählt und durch ein willkommenes neues Mitglied ergänzt : Alain Frei. Unsere Statuten wurden folgendermassen abgeändert : Art. 1-1 Im 2. Absatz wird: « Sie ist politisch neutral und konfessionell unabhängig » ersetzt durch : Sie ist parteipolitisch unabhängig. Drei Arbeitsgruppen haben ihre Arbeit aufgenommen : 1) Politik (Gletscherinitiative und Wahlen vom Oktober) ; 2) Bereinigung der Statuten zur Vorlage an der nächsten GV ; 3) Kommunikation. Informationen darüber finden Sie im Protokoll.

Newsletter No 36 : Ende März 2019

31 März 2019

Kürzlich haben Sie die Einladung zu unserer Generalversammlung vom Montag, 8.April erhalten (gpclimat.ch mit online Einschreibeformular). Im Anschluss daran findet eine Veranstaltung zur Vorbereitung unserer Kampagnen statt, bei der Mathilde Captyn, Koordinatorin Welschschweiz des Klimaschutz-Vereins (Gletscherinitiative) und Susana Jourdan von der Revue Durable / Artisans de la transition auftreten. Um einer Politik zum Durchbruch zu verhelfen, die dem Klima Vorrang gibt, müssen neue Vertreter gewählt und der Druck auf die Politiker verstärkt werden. Die Bewegung der Jungen zeigt bereits erste Erfolge: In den drei Kantonen Basel-Stadt, Freiburg und Waadt ist der Klimanotstand ausgerufen worden. Das gibt uns Mut,

Generalversammlung 2019 – Montag, 8.April 09:45

31 März 2019

Klima-Grosseltern Generalversammlung 2019 & Kampagnen (Gletscherinitiative und eidgenössische Wahlen) Montag, 8.April von 09:45 bis 16 Uhr Ort :  Kirchgemeindesaal Martin Luther King unterhalb der Kirche St.Laurent in Lausanne Anreise: Bahnhof à M2, Station Riponne/M.Béjart à die Rue Haldimand heruntergehen Liebe Mitglieder und FreundInnen von GPclimat.ch, Wir freuen uns, Sie zu unserer Generalversammlung einzuladen, die aus Anlass der Entstehung der neuen Regionalgruppe Lausanne  2018 dieses Jahr in Lausanne stattfinden wird. Dem Vorstand bietet die Generalversammlung die Gelegenheit, sicherzustellen, dass seine Prioritäten von der Mehrheit der Mitglieder geteilt werden. Für unsere Mitglieder und SympathisantInnen ist sie Anlass, ihre Organisation und die Personen, die sich für diese einsetzen, besser kennenzulernen. Für uns alle ist sie ein wichtiger Anlass für den  gegenseitigen Austausch.

Info-FLASH : zum 15 März

14 März 2019

cropped-logo-mains-nb.jpg

In ihrem in französischer Sprache in LE TEMPS vom 3.März veröffentlichten, offenen Brief Maintenand ou jamais, sauvons la planète! legen die Jungen klar und ehrlich die Motive für ihre Klima-Streiks offen. Am 15.März 2019 werden diese Streiks auf der ganzen Welt stattfinden. In über 900 Veranstaltungen in 78 Ländern werden Menschen für eine gerechte und nachhaltige Zukunft auf die Strasse gehen. Allein in der Schweiz sind mehr als 20 Manifestationen vorgesehen! «Die Erde ist uns von unseren Vorfahren nicht zu unserem eigenen Besitz vermacht worden, sondern zur Weitergabe an unsere Kinder». Geleitet durch diese Ueberzeugung und die in unserem Gründungstext dargelegten Prinzipien der Solidariät, Wachsamkeit, Kohärenz und Sachlichkeit werden wir Klima-Grosseltern in der ganzen Schweiz Präsenz zeigen und die legitimen, kraftvollen Aktionen der jungen Generationen unterstützen.

Info-FLASH : Vom 23.Februar

26 Februar 2019

cropped-logo-mains-nb.jpg

Liebe Grosseltern, liebe FreundInnen der Grosseltern Der Streik am 15.März  Wie Sie wohl schon wissen, findet der nächste Streik der Schülerinnen, Schüler, Gymnasiastinnen und Gymnasiasten landesweit am 15.März statt. Tatsächlich ist es ein internationales Ereignis, zu dem uns Forscher aus der ganzen Welt einladen (Le Temps, 21.2., Seite 7). Sie erklären,...

Newsletter Nr. 35 – Ende Januar 2019

5 Februar 2019

glacier-avec-texte-12pc

Liebe Grosseltern, liebe FreundInnen der Klima-Grosseltern Mit grosser Freude haben wir den Klimastreik der Gymnasiastinnen und Gymnasiasten vom 18.Januar unterstützt und am 2.Februar werden wir erneut an ihrer Seite stehen, wenn sie in immer grösserer Zahl ihre Bereitschaft zeigen, die eigene Zukunft anzupacken und politische Tatkraft fordern. Zur Erinnerung: unser letzter...

Newsletter Nr. 34 – Ende Dezember 2018

15 Januar 2019

logo-mains-nb

Liebe Grosseltern, liebe Freunde der Klima-Grosseltern Zum Jahresende 2018 zeugen  Demonstrationen und  Kundgebungen weltweit vom Klima-Bewusstsein der Bevölkerung und ihrer Forderung nach konkreten Taten. Die Vorgehensweisen sind allerdings sehr unterschiedlich....Damit diese konstruktiv bleiben, müssen Gleichheit und soziale Gerechtigkeit weiterhin im Zentrum der Uebergangsszenarien stehen. Wir wünschen Ihnen für die  kommenden Tage etwas Distanz von der Alltagshektik und  Ruhe, Frieden und Freude im Kreis von Familie und  FreundInnen....

Summary of the presentation/dialogue “Taking action together for the Climate”

7 Januar 2019

55pc_jdubochet-et-mrebetez_

University of Lausanne, 29 November 2018 Presenters: Prof. Martine Rebetez, climatologist at the University of Neuchâtel Prof. Jacques Dubochet, biologist at the University of Lausanne and Nobel laureate in Chemistry 2017. The Grandparents for the Climate Switzerland (GPclim), together with the University of Lausanne (UNIL), organized a presentation/dialogue, calling upon all generations to take action for the climate, as the title of the event indicates. This was the first time that GPclim and the UNIL had collaborated in setting up this type of event. Both of the presenters gave separate, complementary talks on aspects of the climate crisis before entering into a dialogue with representatives from approximately a dozen climate groups comprised of members from younger generations.