Grands-parents pour le climat / Klima-Grosseltern Schweiz Nous n’héritons pas la Terre de nos ancêtres, nous l’empruntons à nos enfants…

Newsletter No 38 : August-September

2 August 2019

Mit Freude stellen wir fest, dass zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen für das Klima auf uns zukommen.

Die Klimabewegung der Jungen hat ohne jeden Zweifel nicht nur die Debatte im Allgemeinen, sondern auch die Entwicklung unserer Bewegung beschleunigt. Demnächst werden sich neue Gruppierungen von Klima-Grosseltern in Lausanne und Freiburg bilden, und mit der Gruppe «Interregio Deutschschweiz» und ihren lokalen Ablegern in Luzern/Zentralschweiz, Bern, Baselland und Solothurn ist der Verein mittlerweilen gesamtschweizerisch geworden.

Diese erfreulichen Ereignisse dürfen uns aber nicht vergessen lassen, dass dieses Jahr bereits am 29.Juli der Tag des Ueberschreitens unserer jährlich verfügbaren Ressourcen des Planeten Erde erreicht wurde – ein Ereignis, dass jedes Jahr früher eintrifft. Von diesem Tag an leben wir «auf Pump», die von nun an verbrauchten Ressourcen kann die Natur nicht erneuern, sodass sie den künftigen Generationen fehlen werden. Kein Wunder, dass sich die Jungen auflehnen!

Gipfeltreffen der europäischen Klima-Streikenden in Lausanne – Summer Meeting in Lausanne Europe = SMILE, 5.-9-August

500 junge AktivistInnen aus ganz Europa werden sich an der Uni Lausanne treffen; Experten und Prominente nehmen teil, ua. Greta Thunberg und Jacques Dubochet. Eine kleine Gruppe der Grands-parents pour le climat wird einen Intergenerationen-Workshop organisieren; und hoffentlich sehr viele von uns an der Klima-Streik-Demo teilnehmen, welche die fünftägige Veranstaltung abschliessen wird. Auch wir Klima-Grosseltern aus der Deutschschweiz sind am Freitag, 9.August, um 15 Uhr beim Bahnhof Lausanne willkommen!

Grossveranstaltung von GP climat an der Universität Neuenburg, 24.September um 18:15h

Die Konferenz findet unter dem Titel «Agir ensemble pour le climat, une autre vie, une autre économie – de l'indignation à l'audace» statt und will vermitteln, wie wir von der Empörung zum nötigen Wagemut finden. Bitte um Einschreibung unter www.gpclimat.ch

Nationale Klima-Demo, 28.September in Bern

Drei Wochen vor den nationalen Parlamentswahlen sind wir alle aufgerufen, an der grossen nationalen Klima-Demo teilzunehmen, die von der Klima-Allianz unter Teilnahme zahlreicher Vereinigungen, inklusive von uns Klima-Grosseltern Schweiz organisiert wird. Zeigen wir also als Partner-Organisation eine maximale Präsenz! Banner, Flyer und Buttons von GP climat stehen zur Verfügung – setzen Sie sich für Bestellungen mit uns in Verbindung. Rendez-vous ab 13:30h auf der Schützenmatte (neben dem Bahnhof Bern), dann ab 14:00h Marsch zum Bundesplatz. Für jene, die an «I bike to move it» teilnehmen und per Velo an die Demo anreisen wollen, werden bereits jetzt zahlreiche Velorouten nach Bern vorgeschlagen.

.Und überdies:

24.August: Nationaler Sammeltag der Gletscherinitiative – aktuell haben wir 90’000 Unterschriften erreicht; je früher wir zum Ziel kommen, desto besser!

27.September:  Weltweiter Jugend-Klima-Streik. Wir werden lokal informieren.

Protokoll Gründungsversammlung

1 März 2019

Protokoll Gründungsversammlung

Klima-Grosseltern Schweiz Protokoll Gründungsversammlung Datum: Mittwoch, 02.2019 Ort:Zentrum Karl der Grosse, Zürich Anwesende Mitglieder: 35 Personenaus 8 Kantonen der deutschen Schweiz Traktanden Begrüssung: Thea Rauch Thea Rauch freut sich über das grosse Interesse, skizziert den Ablauf des Abends und bedankt sich bei der Mutterorganisation für die finanzielle Unterstützung bezüglich dieser Veranstaltung. Die promovierte Biologin/Anthropologin und Nachhaltigkeitsexpertin legt die Motivation zur Gründung des Klima-Grosseltern Schweiz-Ablegers des Westschweizer Vereins im deutschsprachigen Raum dar. Die heutige Grosseltern-Generation hat den wirtschaftlichen Aufschwung geprägt und grossen Wohlstand geniessen dürfen.

Read more

Tout afficher

Opa streikt fürs Klima

1 September 2019

Opa streikt fürs Klima

Nach den Jugendlichen streiken jetzt auch die Grosseltern für das Klima. Damit der Einsatz der Jungen nicht verpufft, sagen sie. Jugendliche ziehen durch die Strassen. Laut trommelnd demonstrieren sie für einen besseren Klimaschutz. «Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Zukunft klaut», hört man sie rufen. Am Strassen- rand werden sie von einer Gruppe von 20 Personen angefeuert, die meisten weisshaarig, einer davon ist René Jaccard, 68. Mit erhobenen Transparenten feuern sie die Schüler an. Er hat das Ganze organisiert und ist glücklich über die Teilnahme der Rentner. «Wir wollten den Jungen zeigen, dass sie nicht allein sind, dass wir sie unterstützen und stolz sind auf sie.»

Read more

Tout afficher