Grands-parents pour le climat / Klima-Grosseltern CH Nous n’héritons pas la Terre de nos ancêtres, nous l’empruntons à nos enfants…

«Klimawandel nicht mehr wegzudiskutieren»

16 Juli 2019

thuner-tagblatt

11.7.2019

Die Realität gibt der ernsthaften Wissenschaft recht: Der menschengemachte Klimawandel ist einfach nicht mehr wegzudiskutieren. Er führt zunehmend zu Katastrophen, Leid und Todesfällen. So auch in der Schweiz, sichtbar beispielsweise an der steigenden Hitzesterblichkeit von Seniorinnen und Senioren. Die Zukunft unserer Kinder und Enkel sieht düster aus. Die Justiz sollte nicht gegen gewaltlose Demonstranten ermitteln, sondern – wegen Gefährdung des Lebens – gegen Banken, Pensionskassen und Versicherungen. Sie sind kräftige Klimaheizer und verschlimmern das Problem massiv, indem sie Geld in fossile Energien investieren.

Die Behörden müssen sich generell auf wichtige und bedrohliche Angelegenheiten konzentrieren. Auch vom Spitalnotfall erwarten wir ja, dass er sich mit dem Herzinfarkt und nicht mit der harmlosen Erkältung befasst.

Ueli Hagnauer, Steffisburg

Pressemitteilung der KLIMA-GROSSELTERN / Brief an den Bundesrat

25 Mai 2021

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr Heute gelangt unser schweizweit tätige Verein mit einem offenen Brief an den Bundesrat an die Presse: s. Attachment.  Im Namen von GPclimat bitte ich Sie, unserem Anliegen Gehör zu verschaffen. Dieses entspringt unserer grossen Sorge um die bereits jetzt bedenkliche Klima-Entwicklung und die gefährdete Zukunft unserer Nachkommen. Ich danke Ihnen, dass Sie im Vorfeld der Abstimmung über das CO2-Gesetz vom 13.Juni Ihren Informationsauftrag unvoreingenommen erfüllen  und verbleibe mit feundlichen Grüssen Dr. René Jaccard Delegierter Deutschschweiz, Klima-Grosseltern / Grands-parents pour le climat (25.5.2021)

Tout afficher

Protokoll Gründungsversammlung

1 März 2019

Protokoll Gründungsversammlung

Klima-Grosseltern Schweiz Protokoll Gründungsversammlung Datum: Mittwoch, 02.2019 Ort:Zentrum Karl der Grosse, Zürich Anwesende Mitglieder: 35 Personenaus 8 Kantonen der deutschen Schweiz Traktanden Begrüssung: Thea Rauch Thea Rauch freut sich über das grosse Interesse, skizziert den Ablauf des Abends und bedankt sich bei der Mutterorganisation für die finanzielle Unterstützung bezüglich dieser Veranstaltung. Die promovierte Biologin/Anthropologin und Nachhaltigkeitsexpertin legt die Motivation zur Gründung des Klima-Grosseltern Schweiz-Ablegers des Westschweizer Vereins im deutschsprachigen Raum dar. Die heutige Grosseltern-Generation hat den wirtschaftlichen Aufschwung geprägt und grossen Wohlstand geniessen dürfen.

Read more

Tout afficher